Unternehmen

Die nicht zulassungsgerechte und handwerklich nicht korrekte Montage von Brandschutzprodukten und -maßnahmen stellt im Baulichen Brandschutz unbestritten einen schwerwiegenden Mangel dar, der im Ernstfall schnell zu einer Gefährdung für das Leben von Gebäudenutzern und Feuerwehr werden kann. Nach verlässlichen und nicht ernsthaft zur Diskussion stehenden Angaben sind immer noch mindestens 70 Prozent aller Produkte und Maßnahmen im Brandschutz entweder handwerklich nicht korrekt oder nicht zulassungsgerecht eingebaut.

Grundsätzlich wäre eine hoheitliche Regelung der handwerklichen Ausbildung im Brandschutz eine Aufgabe des Staates. Bedingt durch die föderalistische Struktur in Deutschland und Europa ist Brandschutz Ländersache.

De facto gibt es allerdings weder in Deutschland noch in den meisten europäischen Ländern eine verbindliche hoheitliche Regelung der handwerklichen Ausbildung im Baulichen Brandschutz.

Abhilfe schafft eine qualifizierte Ausbildung, die dokumentiert und damit auch kontrolliert werden kann:

Qualified Fire Protection QFP© ist das einzige marken- und produktunabhängige Online-Trainingsportal im Baulichen Brandschutz und weltweit einmalig.

Grundsätzliche Zielsetzung

Der fehlenden hoheitlichen Regelung einer Ausbildung für Montage, Installation und Unterhaltsmaßnahmen im Brandschutz wird durch die QFP Online-Plattform abgeholfen, die mit den Methoden des modernen e- und Blended-Learning sowohl eine qualifizierte Schulung der Auszubildenden als auch eine einheitliche und objektive Prüfung des Lernerfolgs ermöglicht.

Darüber hinaus erlaubt die QFP online-Plattform zusätzlich, Nachweise über Art und Intensität der Schulung zu führen und zu dokumentieren. Als Beispiel für einen Nachweis für die Qualifizierung von Unternehmen und Mitarbeitern könnte die Auszeichnung "Anerkannter Fachbetrieb" herangezogen werden, die die Deutsche Bauindustrie als "Qualitätssignal" und zur "Orientierung" des Marktes nach strengen Maßstäben vergibt [1].

[1] Helmut Bramann, Geschäftsführer der Bundesfachabt. Akustik- und Trockenbau des BDI , auf dem Fachkongress der Fachunternehmervereinigung in diesem Jahr in Berlin.

Nutzen

Unsere e- und Blended-Learnings für die Ausbildung im Brandschutz bieten mehrfachen Nutzen:

1 Beseitigung von Versäumnissen der Gesetzgebung

  • Schließung von Gesetzeslücken
    Abhilfe für eine jahrzehntelang immanente, bis dato nicht wahrgenommene,   hoheitliche Aufgabe. Diese Feststellung gilt sowohl für den nationalen (deutschen, schweizerischen) als auch für den gesamten europäischen Binnenmarkt.
  • Marktüberwachung
    - Dokumentation der durchgeführten Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen
    - dadurch Vereinfachung der Kontrolle, Prüfung und Überwachung der durchgeführten Maßnahmen für den
      Baulichen Brandschutz

2 Nutzen für den Hersteller

  • Beitrag zur Erfüllung der Verpflichtung nach Art. 11 Abs. 6 der BauPVO (Gebrauchsanleitung zur korrekten Installation)   

3 Volkswirtschaftlicher Nutzen

  • Kostensenkung für Brandschutzmaßnahmen
  • Förderung der Akzeptanz für Brandschutzmaßnahmen ("zu teuer, überzogen, überflüssig, schlechte Ausführung")
  • Verbesserung der Sicherheit von Gebäudenutzern im Brandfall = Verringerung des Risikos für Menschenleben